Angebote zu "Gesundheitssystems" (8 Treffer)

Interkulturelle Öffnung des Gesundheitssystems ...
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(48,00 € / in stock)

Interkulturelle Öffnung des Gesundheitssystems:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Interkulturelle Kommunikation im Krankenhaus
25,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Pflegende und Ärzte beklagen sich häufig über Patienten mit Migrationshintergrund - beispielsweise über diffuse Angaben zu Krankheitsbildern, die eine Diagnose erschweren, über fehlende Sprachkenntnisse oder über zu zahlreichen Patientenbesuch, der die Krankenzimmer bevölkert. Was ist dran an diesen Einschätzungen? Worin bestehen die Schwierigkeiten und Barrieren in der Interaktion miteinander? Und: Welche Rolle spielt dabei ´´die Kultur´´? Diesen und anderen Fragen geht diese Studie differenziert und illustriert durch viele Beobachtungen aus der Feldforschung nach. Die hier präsentierten Lesarten des Krankenhaussettings bieten (nicht nur) interessierten Akteuren des Gesundheitssystems eine Fülle wertvoller Anregungen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 19.04.2018
Zum Angebot
Interkulturelle Kommunikation im Krankenhaus - ...
22,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Pflegende und Ärzte beklagen sich häufig über Patienten mit Migrationshintergrund - beispielsweise über diffuse Angaben zu Krankheitsbildern, die eine Diagnose erschweren, über fehlende Sprachkenntnisse oder über zu zahlreichen Patientenbesuch, der die Krankenzimmer bevölkert. Was ist dran an diesen Einschätzungen? Worin bestehen die Schwierigkeiten und Barrieren in der Interaktion miteinander? Und: Welche Rolle spielt dabei »die Kultur«? Diesen und anderen Fragen geht diese Studie differenziert und illustriert durch viele Beobachtungen aus der Feldforschung nach. Die hier präsentierten Lesarten des Krankenhaussettings bieten (nicht nur) interessierten Akteuren des Gesundheitssystems eine Fülle wertvoller Anregungen. Verena Dreißig (Dr. paed.) ist Ethnologin und Pädagogin. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Migrationsforschung und der Region des Nahen und Mittleren Ostens. Zur Zeit ist sie für das Labyrinth Kindermuseum Berlin in einem Ausstellungsprojekt über verschiedene Kulturen tätig.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Migration und Transkulturalität
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Interkulturelles Handeln in der Psychiatrie und Psychotherapie. Angesichts der zunehmenden Migrations- und Fluchtbewegungen ist interkulturelles Handeln in der Psychiatrie und Psychotherapie unerlässlich. Die Behandler sehen sich den wachsenden Anforderungen gegenüber, kultursensibel zu behandeln, sozio-kulturelle Unterschiede bei der Therapie zu berücksichtigen und dabei oft noch über Sprachbarrieren hinweg agieren zu müssen. Das Autorenteam zeigt praxisrelevante Implikationen auf der Basis des aktuellen Forschungsstandes auf. Neue Entwicklungen im Hinblick auf eine interkulturelle Öffnung des psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgungssystems werden anhand zahlreicher Projekte vorgestellt, die erfolgreich mit Migranten und Flüchtlingen arbeiten. Das Buch geht auch darauf ein, wie interkulturelle Kompetenzen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung vermittelt werden können und was im Hinblick auf Supervision und Begutachtung zu berücksichtigen ist. Mehrere Kapitel befassen sich mit der Rolle von Dolmetschern in der Behandlung von Migranten. KEYWORDS: Interkulturelle Psychotherapie, Interkulturelle Psychiatrie, Transkulturelle Psychotherapie, interkulturelle Kompetenzen, kultursensibles Handeln, Dolmetscher in der Psychotherapie und Psychiatrie, Migration, psychotherapeutische Behandlung von Migranten, psychotherapeutische Behandlung von Flüchtlingen, Traumatherapie, kulturelle Diversität, Migration und seelische Gesundheit, interkulturelle Öffnung des Gesundheitssystems

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Migration und Transkulturalität - Neue Aufgaben...
69,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Interkulturelles Handeln in der Psychiatrie und Psychotherapie. Angesichts der zunehmenden Migrations- und Fluchtbewegungen ist interkulturelles Handeln in der Psychiatrie und Psychotherapie unerlässlich. Die Behandler sehen sich den wachsenden Anforderungen gegenüber, kultursensibel zu behandeln, sozio-kulturelle Unterschiede bei der Therapie zu berücksichtigen und dabei oft noch über Sprachbarrieren hinweg agieren zu müssen. Das Autorenteam zeigt praxisrelevante Implikationen auf der Basis des aktuellen Forschungsstandes auf. Neue Entwicklungen im Hinblick auf eine interkulturelle Öffnung des psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgungssystems werden anhand zahlreicher Projekte vorgestellt, die erfolgreich mit Migranten und Flüchtlingen arbeiten. Das Buch geht auch darauf ein, wie interkulturelle Kompetenzen in der Aus-, Fort- und Weiterbildung vermittelt werden können und was im Hinblick auf Supervision und Begutachtung zu berücksichtigen ist. Mehrere Kapitel befassen sich mit der Rolle von Dolmetschern in der Behandlung von Migranten. KEYWORDS: Interkulturelle Psychotherapie, Interkulturelle Psychiatrie, Transkulturelle Psychotherapie, interkulturelle Kompetenzen, kultursensibles Handeln, Dolmetscher in der Psychotherapie und Psychiatrie, Migration, psychotherapeutische Behandlung von Migranten, psychotherapeutische Behandlung von Flüchtlingen, Traumatherapie, kulturelle Diversität, Migration und seelische Gesundheit, interkulturelle Öffnung des Gesundheitssystems Graef-Callies, Iris Tatjana: Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Leitende Ärztin des Zentrums für Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie sowie des Bereichs Forschung u. Entwicklung am Klinikum Wahrendorff Sehnde/Hannover. Leitung der Arbeitsgruppe Soziale und Transkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie an der Medizinischen Hochschule Hannover. Leitung (stellvertretend) der Fachreferate für Interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie in der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) und in der European Psychiatric Association (EPA). Mitglied des Arbeitskreises Migration und Öffentliche Gesundheit bei der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Schouler-Ocak, Meryam: Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin für Neurologie, Leitende Oberärztin der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité im St. Hedwig Krankenhaus, Berlin. Leitung Forschungsbereich Interkulturelle Migrations- und Versorgungsforschung, Sozialpsychiatrie an der Charité. Leitung der Fachreferate für Interkulturelle Psychiatrie und Psychotherapie in der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN), der European Psychiatric Association (EPA) und stellvertretend in der World Psychiatric Association (WPA). Vorsitzende der Deutsch-Türkischen Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und psychosoziale Gesundheit e. V. (DTGPP).

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
Psychosoziale und traumapädagogische Arbeit mit...
12,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschen, die aus kriegsbedingten, religiösen, politischen oder wirtschaftlichen Gründen ihr Heimatland verlassen mussten, haben häufig schwerwiegende physische, psychische und soziale Verletzungen erfahren. In Deutschland angekommen, werden ihnen nicht nur die drastischen globalen Chancenunterschiede bewusst, sondern sie erleben darüber hinaus im Alltag oft Benachteiligung und Ausgrenzung. Solch komplexe Problemlagen können nicht allein im Rahmen des Gesundheitssystems aufgefangen werden. Vielmehr benötigen Traumatisierte eine kompetente psychosoziale Versorgung, die Gefahrenpotenziale bannen hilft, eine fachgerechte Begleitung anbietet und auf diese Weise Chancen auf eine gelungene Integration eröffnet. Silke Gahleitner, Dorothea Zimmermann und Dima Zito zeigen, wie in Räumen des Verstehens und Immer-wieder-neu-Anknüpfens an konstruktive Veränderungsmöglichkeiten Schritt für Schritt haltende und stabilisierende ´´Verhältnisse´´ entstehen. Dieser Band zur psychosozialen und traumpädagogischen Arbeit gibt einen Überblick und neue Impulse, wie adäquate Angebote und Ressourcen für geflüchtete Menschen bereitgestellt und damit die Möglichkeiten einer geglückten Integration erhöht werden können - im Sinne eines gelungenen interkulturellen Zusammenlebens.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Möglichkeiten der Resozialisierung und Reintegr...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,0, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen des Seminars Sozialisation im interkulturellen Vergleich möchte ich mich im Folgenden den Möglichkeiten der Reintegration ehemaliger Kindersoldaten widmen. Die defizitäre Forschungslage macht im Vorhinein deutlich, dass Erfahrungen und Konzepte zur Wiedereingliederung ehemaliger Kindersoldaten bislang nur unzureichend behandelt wurden. Die Fragestellung Welche Maßnahmen dienen der psychosozialen Reintegration ehemaliger Kindersoldaten? ist die Grundlage dieser Arbeit und soll im Weiteren beantwortet werden. In Kriegs- und Krisengebieten ist die Vulnerabilität von Kindern und Jugendlichen um ein Vielfaches erhöht. Kindliche Grundbedürfnisse wie physischer und psychischer Schutz vor Gewalt, emotionale Zuwendung und soziale Verlässlichkeit werden oftmals vernachlässigt. Hinzu kommt die gezielte militärstrategische Zerstörung entwicklungs-relevanter Infrastrukturen, z.B. in Bildungs- und Gesundheitssystemen, um ganzen Gesellschaften ihre Perspektive zu nehmen. Diese Formen indirekter Gewalt, in Kombination mit psychischen Belastungsprozessen und Rollenverschiebungen, etwa wenn Kinder die Rolle des Familienversorgers annehmen müssen, führt zu schwerwiegenden Identitätsproblemen der Kinder, sie verlieren ihre grundlegende Orientierung. Ohne Sicherheit auf psycho-sozialer Ebene haben Kinder kaum die Möglichkeit eine nachhaltige ökonomische, politische und soziale Entwicklungsperspektive aufzubauen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Psychosoziale und traumapädagogische Arbeit mit...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Menschen, die aus kriegsbedingten, religiösen, politischen oder wirtschaftlichen Gründen ihr Heimatland verlassen mussten, haben häufig schwerwiegende physische, psychische und soziale Verletzungen erfahren. In Deutschland angekommen, werden ihnen nicht nur die drastischen globalen Chancenunterschiede bewusst, sondern sie erleben darüber hinaus im Alltag oft Benachteiligung und Ausgrenzung. Solch komplexe Problemlagen können nicht allein im Rahmen des Gesundheitssystems aufgefangen werden. Vielmehr benötigen Traumatisierte eine kompetente psychosoziale Versorgung, die Gefahrenpotenziale bannen hilft, eine fachgerechte Begleitung anbietet und auf diese Weise Chancen auf eine gelungene Integration eröffnet. Silke Gahleitner, Dorothea Zimmermann und Dima Zito zeigen, wie in Räumen des Verstehens und Immer-wieder-neu-Anknüpfens an konstruktive Veränderungsmöglichkeiten Schritt für Schritt haltende und stabilisierende »Verhältnisse« entstehen. Dieser Band zur psychosozialen und traumpädagogischen Arbeit gibt einen Überblick und neue Impulse, wie adäquate Angebote und Ressourcen für geflüchtete Menschen bereitgestellt und damit die Möglichkeiten einer geglückten Integration erhöht werden können - im Sinne eines gelungenen interkulturellen Zusammenlebens. Prof. Dr. phil. habil. Silke Birgitta Gahleitner hat die Professur für Klinische Psychologie und Sozialarbeit im Arbeitsbereich Psychosoziale Diagnostik und Intervention an der Alice Salomon Hochschule Berlin inne. Sie war langjährig als Sozialarbeiterin und Psychotherapeutin in sozialtherapeutischen Einrichtungen für traumatisierte Frauen und Kinder sowie in eigener Praxis tätig.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot