Angebote zu "Medien" (240 Treffer)

Interkulturell mit Medien
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Interkulturell mit MedienDie Rolle der Medien für Integration und interkulturelle VerständigungTaschenbuchvon Helga TheunertEAN: 9783867360494Einband: Kartoniert / BroschiertSprache: DeutschSeiten: 205Maße: 210 x 149 x 16 mmRedaktion: Helga

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Interkulturell mit Medien als Buch von
16,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(16,80 € / in stock)

Interkulturell mit Medien:Die Rolle der Medien für Integration und interkulturelle Verständigung

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot
Gedächtnisstrategien und Medien im interkulture...
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Gedächtnisstrategien und Medien im interkulturellen DialogTaschenbuchvon Sonja KleinEAN: 9783826041839Einband: Kartoniert / BroschiertSprache: DeutschSeiten: 312Maße: 234 x 154 x 28 mmRedaktion: Sonja Klein, Vivian Liska, Karl Solibakke und Bern

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 12.10.2017
Zum Angebot
Höflichkeitsformen in der Interaktion von Deuts...
109,95 € *
ggf. zzgl. Versand

This study investigates misunderstandings between Germans and Arabs caused by politeness. The data are mostly conversations in the course of private social gatherings. Gumperz approach to intercultural communication and Brown/Levinsons theory of politeness supply the theoretical framework for the study. The two-sided concept of face - distancing (negative face) and rapprochement (positive face) - points up cultural differences. Germans attach great importance to privacy and individuality, while Arabs prefer in-group relations.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Gedächtnisstrategien und Medien im interkulture...
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(39,80 € / in stock)

Gedächtnisstrategien und Medien im interkulturellen Dialog:

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot
Korrespondenten im Kalten Krieg - Zwischen Prop...
23,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Vom Weltgeschehen und den großen Konflikten des Kalten Krieges berichteten DDR- und BRD-Korrespondenten häufig ganz gegensätzlich. Im heute wiedervereinigten Deutschland haben wir die privilegierte Situation, dass Auslandsreporter und Korrespondenten aus Ost und West über ihre Arbeit unter den Bedingungen des Kalten Krieges reflektieren können - ein Teil deutsch-deutscher Geschichte, der kaum bekannt ist. Der Band Korrespondenten in Ost und West geht den Fragen nach, wer diese Korrespondenten waren, mit welchen Rollenverständnissen sie an ihre Arbeit gingen und welchen beruflichen Realitäten, welchen Repressalien sie im gegenerischen Lager ausgesetzt waren. Gab es zwischen den Klassenfeinden nur journalistische Stellvertreterkriege oder auch Berührungspunkte, gar Kooperationen? Gerieten Korrespondenten häufig ins Visier oder auf die Gehaltsliste von Geheimdiensten? Welche Themen waren heikel oder tabu? Einige wissenschaftlich gesicherte Antworten plus einen Fundus von 17 aufschlussreichen Interviews hält dieses Buch bereit. Korrespondenten aus Ost und West geben Auskunft, darunter Klaus Bednarz, Horst Schäfer, Ulrich Kienzle, Manfred von Conta und Klaus Steiniger. Lutz Mükke, Dr., Diplom Journalist, ist wissenschaftlicher Assistent an der Universität Leipzig, Abteilung Journalistik. Promotion 2009 in Leipzig. Er arbeitete als Redakteur und Reporter für diverse Medien. Seine Spezialthemen sind Auslandsberichterstattung, Korrespondenten, Interkulturelle Kommunikation, Recherche sowie Narrativer und Medienjournalismus.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Piktogramme - Tendenzen in der Gestaltung und i...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diese interdisziplinäre Arbeit bietet eine empirische Standortbestimmung zur Gestaltung und Verwendung von Piktogrammen aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive. Ausgehend von den Ursachen, die einen kontinuierlichen Wandel von grafischen Symbolen bedingen, analysiert der Autor ein Aufkommen von Merkmalen der nonverbalen Kommunikation, die mit dem Neutralitätsanspruch internationaler Standards brechen. Ihren vielfältigsten Ausdruck findet eine solche Emotionalisierung von Piktogrammen, die bis hin zu einer mal mehr, mal weniger anthropomorphen Personifizierung reicht, in den japanischen Characters. Zentral sind ihr Aufmerksamkeitswert, die Motivation zur Befolgung der angezeigten Regeln durch eine emotionale Ansprache, Imagebildung und Identitätsstiftung sowie die Orientierung auf eine spezifische Zielgruppe hin, wie etwa Kinder. Alexander Christian, Jahrgang 1979, Studium der Kommunikationswissenschaft, Film- und Fernsehwissenschaft sowie Anglistik an der Universität Duisburg-Essen, der Ruhr-Universität Bochum und der Universidad de Málaga. Teilnahme an der VII. und X. Film Summer School in Locarno. Promotion im Fach Kommunikationswissenschaft an der Universität Duisburg-Essen. Forschungsschwerpunkte: Piktogramme, Otto Neuraths ISOTYPE, Atomsemiotik, interkulturelle Kommunikation.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Nutzen und Funktion von Medien im Interkulturel...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(13,99 € / in stock)

Nutzen und Funktion von Medien im Interkulturellen Fremdsprachenunterricht: Alexander Häuser

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 09.10.2017
Zum Angebot
Interkulturelle kommunikative Störungen
7,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Interkulturelle Kommunikation, Note: 1.3, Technische Universität Dresden, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Schwerpunkt der Arbeit bildet die interdisziplinäre Betrachtung der Themenfelder linguistischer, kultureller und nonverbaler interkultureller Störungen, welche ein Nichtverstehen oder Missverstehen verursachen. Im ersten Teil erfolgt eine allgemeine Einordnung in den Forschungskomplex der interkulturellen Kommunikation, ein Modellbeispiel zum sogenannten Kulturschock, gefolgt von einer umfangreichen Übersicht gängiger Analysemodelle zum kommunikativen Misslingen im Hauptteil, wobei der Betrachtung des interdisplinären Forschungsfeldes der Ethnopsycholinguistik, sowie der Lakunenforschung eine besondere Gewichtung eingeräumt wird und mögliche Störungen anhand praktischer Beispiele erläutert werden. Das Themenfeld der interkulturellen Kommunikation ist Gegenstand von Wissenschaftlern aus verschiedenen Disziplinen. Im Bereich der Linguistik beschäftigen sich insbesondere die vergleichende Linguistik, Fremdsprachenphilologen der Anglistik und Slavistik, die Fremdsprachendidaktik und die Sprachlehrforschung mit interkulturellen Nuancen. Zudem befassen sich Forscher der Soziologie, der Psychologie, der Ethnologie, der Pädagogik, der Anthropologie, der Anthropogenetik, der Übersetzungswissenschaft, der Literaturwissenschaft und nicht zuletzt der Kulturwissenschaft mit Themenfeldern, welche mehrere Kulturen tangieren. Ein Großteil dieser Arbeiten integriert mehrere Forschungsgebiete. Die Linguistik bietet vergleichsweise wenig empirische und Feldforschungen, so dass sich in der vorliegenden Arbeit ein Rückgriff aus Ergebnissen der Ethnologie und der Psychologie angeboten haben. Kommunikative Störungen erleben wir im Alltag bei eingehender Betrachtung täglich. Verschiedene Faktoren beeinflussen Empfänger und Sender unter Umständen so nachhaltig, dass das Ziel der Kommunikation oft nicht oder nur teilweise erreicht wird. Im Rahmen der interkulturellen Konversation ist die kulturelle Differenz oft der maßgebliche Störfaktor. Die Arbeit fasst die aktuelle Forschung aus verschiedenen Fachbereichen zusammen und gibt Einblick in die zahlreichen Ursachen.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 11.07.2017
Zum Angebot
Nutzen und Funktion von Medien im Interkulturel...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(13,99 € / in stock)

Nutzen und Funktion von Medien im Interkulturellen Fremdsprachenunterricht:1. Auflage. Alexander Häuser

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot