Angebote zu "Sozialraum" (5 Treffer)

Interkulturelle Qualitätsentwicklung im Sozialraum
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Interkulturelle Orientierung und Öffnung ist zu einem beherrschenden Thema in der Gesellschaft geworden. Wie kann die interkulturelle Öffnung von Einrichtungen der Sozialen Arbeit gelingen? Welches Vorgehen und welche Instrumente gewährleisten die Qualität einer interkulturell orientierten Sozialarbeit? Wie können strukturelle Ausgrenzungsmechanismen in Einrichtungen Sozialer Arbeit erkannt und Maßnahmen entwickelt werden, um diese abzubauen? Das Projektkonzept ´´Interkulturelle Qualitätsentwicklung im Sozialraum´´ bietet eine theoretisch fundierte Antwort auf diese Fragen und zeigt auf, wie interkulturelle Orientierung und Öffnung sozialräumlich durch die Zusammenarbeit sozialer Einrichtungen im Stadtteil gelingen kann. Die Analyse, welche Wissensbestände geeignet sind, die oben genannten Fragestellungen theoretisch und praktisch zu beantworten, führt vier Fachdiskurse zusammen: die Debatte über Qualitätsentwicklung mit dem Verwaltungsreformdiskurs und den Diskursen um Vernetzung und interkulturelle Öffnung von sozialen Einrichtungen. Aus diesen theoretischen Ansätzen wird das methodische Vorgehen abgeleitet. Prozessschritte, Ziele, Standards und Indikatoren sind übersichtlich dargestellt und dienen über das konzipierte Projekt hinaus als Modell für die Praxis. Die Evaluation des Prozesses wird in einem 2. Band veröffentlicht. Der Band stellt eine für Fach- und Führungskräfte der Sozialen Arbeit und der Kommunalverwaltung wertvolle Anregungen dar und gibt Studierenden einen Einblick in Problemlösungsstrategien einer interkulturell orientierten Sozialen Arbeit.

Anbieter: buecher.de
Stand: 05.04.2018
Zum Angebot
Interkulturelle Qualitätsentwicklung im Sozialr...
24,80 € *
ggf. zzgl. Versand
(24,80 € / in stock)

Interkulturelle Qualitätsentwicklung im Sozialraum:Band 1: Konzeption eines Modellprojektes zur interkulturellen Orientierung und Öffnung von sozialen Einrichtungen Interkulturelle Praxis und Diversity Management Sabine Handschuck

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Neue Mobilitäts- und Migrationsprozesse und soz...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sowohl auf globaler als auch auf lokaler Ebene kennzeichnen ambivalente Entwicklungen zurzeit den Umgang mit den neuen Mobilitäts- und Migrationsprozessen in Deutschland. Die aktuellen restriktiven politischen und rechtlichen Strukturen fördern neue sozialräumliche Segregations-, Diskriminierungs- und Ausgrenzungsprozesse der Geflüchteten. Die lokale Praxis, insbesondere in Form der Maßnahmen des Arbeitsmarkt-, des Bildungs- und des Hilfesystems versucht, diesen Segregationsprozessen entgegen zu treten bzw. Maßnahmen zur Kompensation dieser Tendenzen zu entwickeln. Neben den Segregationstendenzen und den Beiträgen der lokalen Praxis zur Kompensation der sozialräumlichen Segregation der Geflüchteten sind aus politischer, sozialwissenschaftlicher und pädagogischer Sicht die subjektiven Umgangsformen der Geflüchteten mit den strukturellen Barrieren von Interesse. Im vorliegenden Band wird versucht, sich allen vier Ebenen zu nähern. Dr. Dr. Rauf Ceylan ist Professor für gegenwartsbezogene Islamforschung am Institut für Islamische Theologie der Universität Osnabrück. Dr. Markus Ottersbach ist Professor für Soziologie an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Köln. Petra Wiedemann arbeitet an der TH Köln am Institut für interkulturelle Bildung und Entwicklung.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 02.04.2018
Zum Angebot
Interkulturelle Raumgestaltung oder Die Neuverm...
35,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Kulturwissenschaften - Sonstiges, Note: 1,7, Georg-August-Universität Göttingen (Abteilung Interkulturelle Germanistik), Veranstaltung: Interkulturelle Germanistik Deutschland-China, Sprache: Deutsch, Abstract: Unternehmen entsenden deutsche Angestellte, in der Regel aus dem Management-Bereich, mit so genannten Expat-Visa für fünf Jahre ins Ausland. Die Familien dürfen mitreisen. Sie leben in Kompounds, haben oft einen Fahrer und eine Haushälterin. Die Kinder gehen auf internationale Schulen. Wie geht es den Frauen in dieser Situation? Sie haben oft keine Arbeitserlaubnis, obwohl top ausgebildet, und leben in einem Land, dessen Sprache und Kultur sowie die neue Rolle als Hausfrau große Kompetenzen von ihnen verlangen. In den vorliegenden Interviews kommen sie wissenschaftlich eingebettet zu Wort. Denn im Zuge der Globalisierung verändern sich unsere Lebensbezüge und werden regionaler, globaler oder dynamisieren sich auf andere Weise, jenseits von konkreten Räumen und Territorien. Menschen können an mehreren Orten sozial aktiv sein und in individuellen als auch kollektiven Lebenswelten Räume gestalten. Lebensentwürfe und individuelle Biographien sind nicht mehr an einen spezifischen Ort gebunden. Die Individuen sind globalisiert und erleben dies auch als biographische Erfahrungen. Nicht nur ihre Körper und ihr Hab und Gut, sondern auch ihre Mentalitäten, Vorstellungen, Erfahrungswelten und auch Identitäten sind global in Bewegung geraten. Lebensstile und AkteurInnen, die sich in unterschiedlichen Sozialräumen in Bewegung befinden und sich gleichzeitig über konkrete territorial organisierte Gesellschaften erstrecken, lassen sich mit einer Kombination verschiedener Raumkonzepte, die seit dem spatial turn auch in die Geistes- und Humanwissenschaften Einzug gehalten haben, beschreiben. Die Verortung und Konstruktion von Gemeinschaft im kulturell fremd verstandenen Raum wird anhand halb geleiteter biographischer Interviews mit so genannten Expat-Frauen aus Shanghai dokumentiert.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Interkulturelle Kommunikation in der Nachbarsch...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen beeinflussen das Zusammenleben im Quartier mehr als je zuvor. Die fundamentalen Veränderungsprozesse erzeugen heute mehr Krisen und Risiken. Diese können im konkreten Alltag zur Überforderung von Individuen, unabhängig von ihrer Herkunft, führen. Menschen in Sozialräumen werden permanent mit den Folgen der kulturbezogenen, vor allem aber auch wirtschafts- und sozialbezogenen Probleme konfrontiert. Häufig wird dabei interkulturelle Kommunikation als ein Gegenstand misslungener Kommunikationssituationen wahrgenommen und jede nicht gelungene Kommunikation auf kulturelle Unterschiede reduziert. Das Buch untersucht das Kommunikationsverhalten von Bewohnern der Dortmunder Nordstadt in der Nachbarschaft. Dabei wird sowohl das Kommunikationsverhalten von Personen mit deutschem Hintergrund als auch von solchen mit türkischem Hintergrund erfragt, und zwar einerseits innerhalb der ethnischen Gruppen und andererseits zwischen Angehörigen beider ethnischer Gruppen. Die Grundlage der empirischen Untersuchung bilden je einhundert Interviews mit Angehörigen beider Gruppen. Mit der Fragestellung und der Anlage des Buches als Vergleich des Kommunikationsverhaltens wird sowohl innerhalb dieser ethnischen Gruppen als auch über die Gruppengrenzen hinweg Neuland betreten.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot