Angebote zu "Weltliteratur" (11 Treffer)

Weltliteratur interkulturell
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Weltliteratur interkulturellReferenzen von Cusanus bis Bob Dylan. Für Dieter Lamping zum 60. GeburtstagBuchvon Heike C. SpickermannEAN: 9783825364663Einband: GebundenErscheinungsjahr: 2015Sprache: DeutschSeiten: 172Abbildungen: 2 farbige, 2 s/w Abbil

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 11.01.2018
Zum Angebot
Weltliteratur interkulturell als eBook Download...
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(40,00 € / in stock)

Weltliteratur interkulturell:Referenzen von Cusanus bis Bob Dylan. Für Dieter Lamping zum 60. Geburtstag

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 11.12.2017
Zum Angebot
Weltliteratur interkulturell als Buch von
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(40,00 € / in stock)

Weltliteratur interkulturell:Referenzen von Cusanus bis Bob Dylan. Für Dieter Lamping zum 60. Geburtstag Intercultural Studies / Schriftenreihe des Zentrums für Interkulturelle Studien (ZIS)

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 26.12.2017
Zum Angebot
Weltliteratur interkulturell (Buch)
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2015Medium: BuchEinband: GebundenTitel: Weltliteratur interkulturellTitelzusatz: Referenzen von Cusanus bis Bob Dylan. Fuer Dieter Lamping zum 60. GeburtstagRedaktion: Spickermann, Heike C.Verlag: Universitaetsverlag Winter // Un

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 18.01.2018
Zum Angebot
Weltliteratur interkulturell - Referenzen von C...
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der spätestens mit Goethe eingeführte Begriff einer Weltliteratur hat über mittlerweile fast zwei Jahrhunderte ganz unterschiedliche Deutungen erfahren. Dieter Lamping war einer derjenigen, die ihre kritische Position hierzu entfalteten. Es hat ihn, neben zahlreichen weiteren Dreh- und Angelpunkten in der Lyriktheorie und klassischen Moderne, insbesondere Grundlegendes rund um die Weltliteratur beschäftigt. Dieser Sammelband spezifiziert - analog zu den Kategorien, die von Dieter Lamping sowohl für die Weltliteratur als auch für die Komparatistik als grundlegend erkannt wurden - insbesondere intertextuelle Bezüge und transnationale Beziehungen von Literaten. Anschlüsse an Mythen - eine weitere Kategorie eines Überbrückens nicht nur nationaler, sondern auch epochaler Grenzen - und Kunstwerke sowie (nationale) Kunstepochen oder an Topoi begründende Werke finden ebenso ihren Platz wie Bestrebungen, ein als Hegemonie empfundenes Wirken anderer Orte oder Kunstschaffender auszugleichen bzw. anzustreben. Dies zeigen die hochkarätigen Beiträge zum Jubiläum Lampings von Maria Moog-Grünewald, Rüdiger Görner, Rüdiger Zymner, Manfred Schmeling, Bernard Dieterle, Andreas F. Kelletat, Monika Schmitz-Emans, Gabriella Catalano, Marisa Siguan, Heinrich Detering und Manfred Siebald.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Allgemeinbildung: Werke der Weltliteratur
8,99 € *
zzgl. 2,95 € Versand

Herausragende Werke der europäischen, russischen und amerikanischen Literatur im Portrait: eine beispielhafte Sammlung berühmter Bücher von der Ilias bis zum Fänger im Roggen, von der Göttlichen Komödie bis zum Faust, von Don Quijote bis zur Dreigroschenoper und Doktor Schiwago - die muss man wirklich gelesen haben. Der Band ist chronologisch nach Epochen geordnet, jedem Kapitel geht eine fundierte Einführung des Herausgebers in die jeweilige Epoche voraus. Die illustrierten Werkportraits liefern kurze, lebendige Inhaltsangaben und viele Zusatzinformationen zu Entstehungs- und Wirkungsgeschichte, berühmten Zitaten und relevanten biografischen Daten der Autoren. Eine kompetente und anregende Orientierungshilfe in der schwer übersehbaren Fülle der Weltliteratur - und eine Einladung zum Weiterlesen!Dr. Dieter Lamping ist Professor für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft sowie Vorsitzender des Interdisziplinären Arbeitskreises Jüdische Studien und war von 1997 bis 2000 Leiter des Zentrums für Interkulturelle Studien der Universität Mainz.

Anbieter: myToys.de
Stand: 23.12.2017
Zum Angebot
Poetik des chinesischen Logogramms - Ostasiatis...
34,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Characters as cultural symbols: with reference to the motif of East-Asian scripts, fin-de-siècle literature discusses the absolute failure to understand literary and cultural alterity. Sebastian Schmitt, geb. 1987, hat an der Philipps-Universität Marburg Germanistik mit dem Schwerpunkt Neuere deutsche Literatur sowie Europäische Literaturen und Antike in Europa studiert. Seine Forschungsschwerpunkte sind u.a. die literarische Moderne, Gegenwartsliteratur, »Neue Weltliteratur«/Interkulturelle Literatur und der deutsch-japanische Kulturkontakt.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
´´Ich will jeden Tag einen Haufen Sternschnuppe...
27,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Arthur Schnitzler schrieb die Dialogreihe ´´Reigen´´ 1897 und veröffentlichte sie als Privatdruck 1900 in zweihundert Exemplaren. Dieses Kunstwerk hat seitdem ein Schicksal erlebt wie kaum ein anderes, das in deutscher Sprache geschrieben wurde. Dieses Buch verfolgt die künstlerische Rezeption dieses Werkes in Deutschland, Österreich und den Vereinigten Staaten, wobei unter der Bezeichnung ´´künstlerische Rezeption´´ verstanden wird, dass viele Schriftsteller und Schiftstellerinnen durch dieses Werk in der Form und dem Gehalt zu neuen Schöpfungen inspiriert wurden. Unterteilt ist diese Studie in die Zeit bis 1918, die Periode um 1920 in Berlin und Wien, und Europa in der Zeit nach 1945. Der folgende Abschnitt untersucht die Neuschaffungen, Adaptionen und Bearbeitungen des Schnitzlerschen Originals in Amerika. Der dritte Teil kommentiert die Verfilmungen und Filmadaptionen in Europa und den USA. Bemerkungen zu den pornographischen Filmadaptionen schließen diesen Band ab. Diese Studie beweist, dass das ehemalige Schnitzlersche Skandalon auch heute nicht veraltet ist, oder wie H.Qualtinger es ausgedrückt hat: ´´Der Reigen is no net aus´´. Diese interkulturelle Studie beweist, dass der ´´Reigen´´ zur Weltliteratur gehört und, wie aus dem Schreiben zu der ersten Mini-Parodie hervorgeht, eine ´´kaninchenartige Fortsetzung´´ erleben wird.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Alpinismus - Andinismus - Gebirgslandschaften i...
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Auch in der Weltliteratur des 20. und 21. Jahrhunderts wird der Berg zu einem besonderen Ort, der an Transgression gekoppelte Aufstieg zu einer Erkenntnisbewegung und das sowohl in den Alpen als auch in den Anden. Die komparatistisch angelegte Studie stellt sich den Herausforderungen eines interkulturellen Vergleichs und spürt den Zusammenhängen europäischer und lateinamerikanischer Literatur nach, um nicht nur kulturspezifische Charakteristika herauszuarbeiten, sondern kulturübergreifende Funktionen literarischer Gebirgslandschaften zu identifizieren. Im Mittelpunkt stehen dabei v.a. Schweizer und peruanische Autoren: M. Frisch, L. Hohl, C.-F. Ramuz sowie C. Alegría, J. M. Arguedas, M. Vargas Llosa. Martina Kopf ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft der Universität Mainz

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Transfiguration - Glauben.Staunen.Denken.Hoffen
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Wenn Konrad Paul Liessmann und Anton Zeilinger darüber nachdenken, wo der Ursprung des Lebens ist und was danach kommt, der Astrophysiker Franz Kerschbaum erklärt, warum Himmel nicht gleich Himmel ist, und die Religionsphilosophin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz das Prinzip Hoffnung definiert, dann findet das im Rahmen der Disputationes statt, die vom Herbert- Batliner-Europainstitut in Kooperation mit den Salzburger Festspielen ins Leben gerufen wurden, um den spirituellen Prolog der Salzburger Festspiele mit Diskussionen und wissenschaftlichen Erörterungen zu bereichern und zur Reflexion über interkulturelle und interreligiöse Themen anzuregen. Naturwissenschaftler, Theologen und Philosophen begeben sich auf die Suche nach Antworten auf die großen Fragen des menschlichen Daseins und seiner Verwandlung. Jene Fragen, die nicht zuletzt von Immanuel Kant gestellt wurden: Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch? Nach einem Streifzug durch die Weltliteratur von Goethe bis Jandl wird der Blick auf Transformationen innerhalb der Kirche gerichtet, wie auf die Darstellung Gottes in Literatur und im Museum. Der Bogen spannt sich von theologischen Gedanken zum ungläubigen Thomas über Rudolf Taschners Glaubensangebote für aufgeklärte Menschen bis hin zu praktischen Überlegungen zu Transzendenz und Verklärung in der Kultur. Dieser Sammelband umfasst die Vorträge, die während der Disputationes im Rahmen der Ouverture spirituelle der Salzburger Festspiele 2017 gehalten wurden. Mit Beiträgen von Christina Aus der Au, Michael Bünker, Erhard Busek, Iso Camartin, Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz, Gregor Maria Hoff, Franz Kerschbaum, Karl-Josef Kuschel, Konrad Paul Liessmann, Giovanni Netzer, Helga Rabl-Stadler, Johannes Rauchenberger, Claudia Schmidt-Hahn, Rudolf Taschner und Anton Zeilinger.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.01.2018
Zum Angebot