Angebote zu "Auswirkungen" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Sozialpsychosomatik
77,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das vergessene Soziale in der Psychosomatischen Medizin. Das »biopsychosoziale Modell« gilt als Fundament der modernen Psychosomatik. In Literatur und Praxis wurden jedoch bisher eher biologische und psychologische Aspekte in ihrer Wechselwirkung betrachtet. Der soziale Aspekt – die gesellschaftlichen und ökonomischen Bedingungen psychosomatischer Störungen, die für Verlauf und Genese mindestens ebenso entscheidend sind – kam dabei zu kurz. Es war an der Zeit, eine »Sozialpsychosomatik« herauszugeben! - Aktuell: Neueste Forschungs- und Studienergebnisse - Interdisziplinär: Von Experten aus Medizin, Psychologie, Soziologie und Gesundheitswissenschaften - Umfassende Themenbreite: Psychosomatische Erkrankungen aus verschiedensten Perspektiven: sozioökonomisch, interkulturell, transgenerational, im Kontext von Arbeits- und Lebensumwelt   Dieses Buch schliesst diese Lücke und umfasst erstmals die ganze Bandbreite des Themas. Das renommierte Autorenteam um Elmar Brähler und Wolfgang Herzog befasst sich mit den Auswirkungen der Lebens- und Arbeitswelt auf die Gesundheit und die Erkrankungsrisiken in unserer Gesellschaft. Forschungsergebnisse zur Digitalisierung der Arbeitswelt, zu den Folgen von Stress in verschiedenen Berufs-und Ausbildungsbereichen, zu den Belastungen des Älterwerdens und der Arbeitslosigkeit sowie zur Adipositas im kulturellen Kontext werden vorgestellt und kommentiert. Der zunehmend wichtige Aspekt der psychischen Gesundheit von Migranten beleuchtet das Thema Sozialpsychosomatik noch aus einer weiteren, interkulturellen Perspektive. Das Buch bietet hochaktuelles, aber bislang zu wenig rezipiertes Wissen aus Forschung und Praxis für ärztliche und psychologische Psychotherapeuten, Psychiater, Psychosomatiker, Psychologen, Gesundheitswissenschaftler und Medizinsoziologen.  Dieses Buch richtet sich an: Ärztliche und psychologische Psychotherapeuten - Psychiater - Psychosomatiker - Psychologen - Gesundheitswissenschaftler - Sozialmediziner und Medizinsoziologen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Interkulturalität in Studium und Beruf
91,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Bewusstsein und Sensibilität für die kulturelle Vielfalt moderner Gesellschaften sind gewachsen. Im Kontext zunehmender globaler Vernetzung spielen internationale Zusammenarbeit und Migration eine wesentliche Rolle. Interkulturell kompetentes Denken und Handeln ist auf allen Ebenen der Gesellschaft und in vielen Tätigkeitsfeldern unabdingbar geworden. Was jedoch ist interkulturelle Kompetenz eigentlich genau und wie erwirbt man sie? Wie können Studium und Ausbildung dazu beitragen? Vor diesem Hintergrund befasst sich dieses Buch mit der Bedeutung und Definition von Kultur, den Möglichkeiten und Grenzen interkulturelle Kompetenz zu vermitteln und einer möglichen Integration in die akademische Ausbildung. Am Beispiel des interdisziplinären Studienschwerpunkts ,Europäische Migration - Soziale Dimension und interkulturelle Aspekte' (EUROMIR) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird aufgezeigt, wie interkulturelle Themen und Erfahrungen ins Studium integriert werden können. Im Rahmen einer Absolventen-Befragung, die gleichzeitig die interkulturellen Erfahrungen reflektiert, wird das Angebot auf Praxistauglichkeit und Auswirkungen auf den beruflichen Werdegang untersucht.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Methoden der Individualisierung
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt: Die bayerische Gesellschaft hat sich interkulturell gewandelt und dies hat Auswirkungen auf die Klassenzusammensetzung in Pflegeschulen. Durch die Pluralität der Klassen braucht es verschiedene Zugangswege zu pflegerischem Wissen und flexible Bearbeitungsmöglichkeiten. Individuelle Lernprozesse sollen persönlich bedeutsames Lernen und die Entwicklung von Handlungskompetenzen fördern. Diesen Anforderungen versucht die vorliegende Arbeit gerecht zu werden, indem sie die Lernkulturen aufzeigt und basierend darauf die Bedeutung des selbstbestimmten Lernens im handlungsorientierten Unterricht zur Erreichung der Handlungskompetenz in der bayerischen Gesundheits- und Krankenpflege darstellt. Die theoretischen Grundlagen dieser Arbeit befassen sich mit dem historischen Hintergrund des selbstbestimmten Lernens, der facettenreichen Darstellung von Lernen mit ihren Lehr- Lern- Prinzipien und den momentanen Voraussetzungen der Lernenden sowie den gesetzlichen Bestimmungen für die Berufsfachschule für Krankenpflege. Bezugnehmend auf die momentan angewandte Lehrform mit ihren Vor- und Nachteilen hinsichtlich der verschiedenen Lernkulturen und Lehrenden, entwickelte sich ein konstruktives Modell des selbstbestimmten Lernens und die Möglichkeiten eines handlungsorientierten Unterrichts, welche mit der Lernberatung realisiert werden können. Eine mögliche Soll-Situation wird dadurch dargestellt. Die Lehrenden und die Institution Pflegeschule sollen durch die vorliegende Arbeit unterstützende Hinweise für die Implementierung des selbstbestimmten Lernens und des handlungsorientierten Unterrichts erhalten, damit die Lernenden nachhaltig ihre Kompetenzen im Pflegeberuf erlernen und einsetzen können.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Sozialpsychosomatik
53,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das vergessene Soziale in der Psychosomatischen Medizin. Das »biopsychosoziale Modell« gilt als Fundament der modernen Psychosomatik. In Literatur und Praxis wurden jedoch bisher eher biologische und psychologische Aspekte in ihrer Wechselwirkung betrachtet. Der soziale Aspekt – die gesellschaftlichen und ökonomischen Bedingungen psychosomatischer Störungen, die für Verlauf und Genese mindestens ebenso entscheidend sind – kam dabei zu kurz. Es war an der Zeit, eine »Sozialpsychosomatik« herauszugeben! - Aktuell: Neueste Forschungs- und Studienergebnisse - Interdisziplinär: Von Experten aus Medizin, Psychologie, Soziologie und Gesundheitswissenschaften - Umfassende Themenbreite: Psychosomatische Erkrankungen aus verschiedensten Perspektiven: sozioökonomisch, interkulturell, transgenerational, im Kontext von Arbeits- und Lebensumwelt   Dieses Buch schließt diese Lücke und umfasst erstmals die ganze Bandbreite des Themas. Das renommierte Autorenteam um Elmar Brähler und Wolfgang Herzog befasst sich mit den Auswirkungen der Lebens- und Arbeitswelt auf die Gesundheit und die Erkrankungsrisiken in unserer Gesellschaft. Forschungsergebnisse zur Digitalisierung der Arbeitswelt, zu den Folgen von Stress in verschiedenen Berufs-und Ausbildungsbereichen, zu den Belastungen des Älterwerdens und der Arbeitslosigkeit sowie zur Adipositas im kulturellen Kontext werden vorgestellt und kommentiert. Der zunehmend wichtige Aspekt der psychischen Gesundheit von Migranten beleuchtet das Thema Sozialpsychosomatik noch aus einer weiteren, interkulturellen Perspektive. Das Buch bietet hochaktuelles, aber bislang zu wenig rezipiertes Wissen aus Forschung und Praxis für ärztliche und psychologische Psychotherapeuten, Psychiater, Psychosomatiker, Psychologen, Gesundheitswissenschaftler und Medizinsoziologen.  Dieses Buch richtet sich an: Ärztliche und psychologische Psychotherapeuten - Psychiater - Psychosomatiker - Psychologen - Gesundheitswissenschaftler - Sozialmediziner und Medizinsoziologen

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Interkulturalität in Studium und Beruf
50,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Bewusstsein und Sensibilität für die kulturelle Vielfalt moderner Gesellschaften sind gewachsen. Im Kontext zunehmender globaler Vernetzung spielen internationale Zusammenarbeit und Migration eine wesentliche Rolle. Interkulturell kompetentes Denken und Handeln ist auf allen Ebenen der Gesellschaft und in vielen Tätigkeitsfeldern unabdingbar geworden. Was jedoch ist interkulturelle Kompetenz eigentlich genau und wie erwirbt man sie? Wie können Studium und Ausbildung dazu beitragen? Vor diesem Hintergrund befasst sich dieses Buch mit der Bedeutung und Definition von Kultur, den Möglichkeiten und Grenzen interkulturelle Kompetenz zu vermitteln und einer möglichen Integration in die akademische Ausbildung. Am Beispiel des interdisziplinären Studienschwerpunkts ,Europäische Migration - Soziale Dimension und interkulturelle Aspekte' (EUROMIR) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz wird aufgezeigt, wie interkulturelle Themen und Erfahrungen ins Studium integriert werden können. Im Rahmen einer Absolventen-Befragung, die gleichzeitig die interkulturellen Erfahrungen reflektiert, wird das Angebot auf Praxistauglichkeit und Auswirkungen auf den beruflichen Werdegang untersucht.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Methoden der Individualisierung
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhalt: Die bayerische Gesellschaft hat sich interkulturell gewandelt und dies hat Auswirkungen auf die Klassenzusammensetzung in Pflegeschulen. Durch die Pluralität der Klassen braucht es verschiedene Zugangswege zu pflegerischem Wissen und flexible Bearbeitungsmöglichkeiten. Individuelle Lernprozesse sollen persönlich bedeutsames Lernen und die Entwicklung von Handlungskompetenzen fördern. Diesen Anforderungen versucht die vorliegende Arbeit gerecht zu werden, indem sie die Lernkulturen aufzeigt und basierend darauf die Bedeutung des selbstbestimmten Lernens im handlungsorientierten Unterricht zur Erreichung der Handlungskompetenz in der bayerischen Gesundheits- und Krankenpflege darstellt. Die theoretischen Grundlagen dieser Arbeit befassen sich mit dem historischen Hintergrund des selbstbestimmten Lernens, der facettenreichen Darstellung von Lernen mit ihren Lehr- Lern- Prinzipien und den momentanen Voraussetzungen der Lernenden sowie den gesetzlichen Bestimmungen für die Berufsfachschule für Krankenpflege. Bezugnehmend auf die momentan angewandte Lehrform mit ihren Vor- und Nachteilen hinsichtlich der verschiedenen Lernkulturen und Lehrenden, entwickelte sich ein konstruktives Modell des selbstbestimmten Lernens und die Möglichkeiten eines handlungsorientierten Unterrichts, welche mit der Lernberatung realisiert werden können. Eine mögliche Soll-Situation wird dadurch dargestellt. Die Lehrenden und die Institution Pflegeschule sollen durch die vorliegende Arbeit unterstützende Hinweise für die Implementierung des selbstbestimmten Lernens und des handlungsorientierten Unterrichts erhalten, damit die Lernenden nachhaltig ihre Kompetenzen im Pflegeberuf erlernen und einsetzen können.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot