Angebote zu "Kulturelle" (72 Treffer)

Kategorien

Shops

Forum Kultur: Die Praxis der Interkultur
9,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 03/2007, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Forum Kultur: Die Praxis der Interkultur, Titelzusatz: Dokumentation des Symposions vom 1.-2. Juni 2006, Redaktion: Klages, Rita // Grünewald Steiger, Andreas, Verlag: Bundesakademie f. kultur. // Bundesakademie f. kulturelle Bildung Wolfenbüttel, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Interkulturell, Rubrik: Sozialwissenschaften allgemein, Seiten: 132, Gewicht: 201 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Leenen, Wolf Rainer: Kulturelle Diversität in d...
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 22.12.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Kulturelle Diversität in der Öffentlichen Verwaltung, Titelzusatz: Konzeptionelle Grundsatzfragen, Strategien und praktische Lösungen am Beispiel der Polizei, Autor: Leenen, Wolf Rainer // Groß, Andreas // Grosch, Harald // Scheitza, Alexander, Verlag: Waxmann Verlag GmbH // Waxmann, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Interkulturell // Öffentliche Verwaltung // Verwaltung // Polizei // Kriminalpolizei // Schutzpolizei // Volkspolizei // Sicherheitsdienst // Dienst // staatlich // Öffentlicher Dienst // Verwaltungsrecht // Verwaltungssachen // Öffentlicher Dienst und öffentlicher Sektor // Verwaltungsrecht und Verwaltungspraxis // Erwachsenenbildung // lebenslanges Lernen // Deutschland, Rubrik: Erwachsenenbildung, Seiten: 131, Gewicht: 246 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Zenk, Ulrike: Interkulturelle Kompetenz und pra...
21,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 11/2011, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Interkulturelle Kompetenz und praktische Integration, Titelzusatz: Kulturelle Umwelten Lehr-/Fachbuch, Autor: Zenk, Ulrike // Gündogdu, Hatice, Verlag: Bildungsverlag Eins GmbH // Bildungsverlag EINS GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Interkulturell // Didaktik // Methodik // Lehrermaterial // Brandenburg // Berlin // Baden-Württemberg // Bayern // Bremen // Hessen // Hamburg // Mecklenburg-Vorpommern // Niedersachsen // Nordrhein-Westfalen // Rheinland-Pfalz // Schleswig-Holstein // Saarland // Sachsen // Sachsen-Anhalt // Thüringen // für die Berufsbildung // Berufsausbildung // Unterrichtsmaterialien // Für die Fachschule // Schule und Lernen: Andere Berufsbildung und Trainings, Rubrik: Berufsschulbücher, Seiten: 153, Herkunft: HONG KONG (HK), Gewicht: 354 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Kultursensitive Psychotherapie
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

In Zeiten zunehmender Globalisierung spielt kulturelle Vielfalt auch in der Psychotherapie eine immer größere Rolle. Das Buch liefert eine Einführung in die kultursensitive Psychotherapie. Es regt dazu an, sich kultureller Normen bewusst zu werden und über die eigene kulturelle Eingebundenheit zu reflektieren. Der Band macht deutlich, welchen Stellenwert der Faktor Kultur in der Behandlung haben kann und wie darauf konstruktiv, d. h. interkulturell kompetent, eingegangen werden kann. Anhand von Beispielen wird vermittelt, wie eine kultursensible Diagnostik und Psychotherapie durchgeführt und damit kulturellen Missverständnissen vorgebeugt werden kann.Zunächst werden die Themen Kultur, Migration und interkulturelle Kompetenz von Psychotherapeuten erörtert. Im Weiteren geht es um kulturspezifische Aspekte des Erlebens und Verhaltens von Menschen und um die Besonderheiten, die sich daraus in der Zusammenarbeit mit Patienten ergeben können. In kompakter Form wird aktuelles Wissen zukulturspezifischen Besonderheiten psychischer Erkrankungen und den Umgang damit dargestellt. So hat der kulturelle Hintergrund beispielsweise einen Einfluss auf die Präsentation von Symptomen durch und auf die Heilungserwartungen von Klienten. Ebenso werden relevante diagnostische Verfahren, psychotherapeutische Möglichkeiten und Auswege aus möglichen Kulturfallen aufgezeigt.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
generation mix
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In den europäischen Städten vollzieht sich eine demographische Revolution. In Amsterdam, London und Brüssel ist es schon so weit, in Deutschland werden Frankfurt, Augsburg und Stuttgart als erste folgen: Es gibt in ihnen keine "Mehrheitsgesellschaft" mehr. Gleichzeitig werden klare ethnische Zuordnungen immer schwieriger, Mehrdeutigkeiten und Mehrfach-Identitäten immer wichtiger. Der englische Fachbegriff dafür: Superdiversity.Wir haben den Übergang zur "Einwanderungsgesellschaft" zwar verbal, aber nicht mental vollzogen, dabei ist dies von zentraler Bedeutung: Was muss gegeben sein, damit die superdiverse Stadt als Gemeinwesen funktioniert und ein Fundament hat, das gleichberechtigte Teilhabe und Freiheit ermöglicht? Was ist die gemeinsame Basis in einer Stadt, die nur aus Minderheiten besteht?Ausgehend von der europäischen TIES-Studie zeigen die Autoren, dass wir genau jetzt an einer wichtigen Weggabelung stehen: Nur die Städte, die allen ihren Talenten einen gleichberechtigten Zugang zu Bildung, Jobs und Zugehörigkeit bieten, werden dabei erfolgreich sein.Die Protagonisten des Gelingens sind diejenigen jungen Leute, die die neue urbane Wirklichkeit bereits leben. Die Generation Mix ist mehrsprachig und interkulturell, sie pflegt das kulturelle Erbe der Eltern und kreiert gleichzeitig die neue Stadtkultur.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Englische Literatur unterrichten 2
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Getreu der Devise "The proof of the pudding is the eating" folgt auf den fundierten Grundlagen- und Methodenband Englische Literatur unterrichten jetzt der ergänzende Praxis- und Materialband.Im Vordergrund steht die detaillierte Planung und Durchführung von Unterrichtsreihen, die die innovativen und schülerzentrierten Unterrichtskonzepte aus Band 1 exemplarisch in die Praxis übertragen. Die Autoren zeigen, wie Sie kulturelle und historische Kontexte im Unterricht berücksichtigen und dabei unterschiedliche Lehrmethoden, Aufgabenstellungen und Medien gezielt zum Einsatz bringen können. Anhand verschiedener Textsorten wie Prosa, Lyrik, Film oder Short-Stories werden neue Themenfelder für den Unterricht erschlossen, die direkt auf die Interessen und Erfahrungshorizonte der Schüler eingehen. Neben Jugendromanen und Texten zur Adoleszenzproblematik finden Sie interkulturell orientierte Unterrichtsreihen zu Themen wie dem 'British Empire' oder der 'stolen generation' in Australien, die den Lernenden neue und reizvolle Perspektiven vermitteln.Alle Unterrichtsentwürfe basieren auf dem ersten Band und sind somit methodisch-didaktisch durchdacht und dokumentiert. Der Materialband enthält neben neuen Lektüreanregungen auch eine CD-ROM mit zahlreichen Arbeitsblättern und Original-Texten zum Ausdrucken und für den direkten Einsatz im Unterricht.Geeignet für Englischlehrer der Sekundarstufen, Aus- und Fortbildner; Studenten und Referendare.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Interkulturelles Gedächtnis
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausgehend von Interpretationen zu literarischen Texten des 21. Jahrhunderts, in deren Zentrum Ost-westliche Transfers stehen, macht die Monographie auf einen blinden Fleck der zeitgenössischen Debatte um das kulturelle Gedächtnis aufmerksam. Sie stellt diesem Begriff den des Interkulturellen Gedächtnisses als Ergänzung an die Seite, um terminologisch pointiert zu fassen, was das Anliegen der untersuchten Texte ist. Es geht ihnen um marginalisierte Erinnerungen von Migranten und Migrantinnen, Sexarbeiterinnen oder politisch Verfolgten und - mehr noch - um den semantischen Kampf, diese Marginalisierungen ansprechen zu können. Die Ursache der Unmöglichkeit des Sprechens über diese Erinnerungen, die teilweise so weitreichend ist, dass das Erinnern selbst nicht mehr oder nur noch rudimentär möglich ist, sehen die Texte im Fehlen von angemessenen Formen des Erinnerns. Dass ausgerechnet in der Kunstform Literatur die Möglichkeit gegeben ist, auf das Fehlen dieser Sprachformen hinzuweisen, liegt nicht zuletzt daran, dass es ihr möglich ist, neue Formen und Formulierungen zu (er)finden, indem Aporien oder Widersprüchlichkeiten als solche ausgestellt werden können. Die Texte tun dies - wo es gelingt - vor allem durch den Transfer und das Verweben verschiedener Gedächtniskulturen, die nicht immer international, aber doch immer interkulturell sind.

Anbieter: buecher
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Religionen und gesellschaftlicher Wandel in China
51,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die im Prozess der Wirtschafts- und Informationsglobalisierung sich drastisch wandelnde kulturelle Landschaft war sicherlich einer der Gründe für die intensivierte Selbstreflexion und Diskussion um Neuorientierung(en) der Germanistik, durch die die jüngste fachliche Entwicklung sowohl innerhalb als auch ausserhalb Europas jeweils mit unterschiedlichen Akzentuierungen stark geprägt worden ist. Auch im Rahmen der Asiatischen Germanistentagungen, die seit dem ersten Treffen 1991 in Berlin bereits eine zwanzigjährige Geschichte haben, ist diese Thematik unter verschiedenen Aspekten aufgegriffen worden.Die Asiatische Germanistentagung 2008, die vom 26. bis zum 30. August 2008 in Kanazawa (Japan) stattfand, setzte sich unter dem Generalthema 'Transkulturalität: Identitäten in neuem Licht' mit dem globalen Kulturwandel aus asiatischen Perspektiven interdisziplinär auseinander. Durch den Rückgriff auf Transkulturalität wurde eine thematische wie theoretische Grundposition konfiguriert, von der aus es nicht darum ging, eine spezifisch eigene Perspektive zu wählen, um fremde Kulturen und Literaturen zu verstehen, sondern darum, Praktiken des Verständnisses und der Vermittlung zwischen mehreren Kulturen von vornherein jenseits dieser Dichotomie von fremd und eigen aufzugreifen und neu zu reflektieren. Mit diesem Generalthema wurde versucht, die wissenschaftlichen, didaktischen und kulturvermittelnden Praktiken der Germanistiken in Asien unter dem Gesichtspunkt der transkulturellen Identitätsgenese und -auflösung theoretisch-systematisch wie historisch zu erörtern. Im Vordergrund standen dabei die Germanistiken in Asien als 'Übersetzungswissenschaften' im weitesten Sinne des Wortes, deren soziale Funktionen auch im Kultur- und Wissenschaftstransfer zwischen der universitären Forschung und den ausseruniversitären, praxis- und berufsbezogenen Bereichen liegen. The Frankfurt East Asian Studies Series is co-published by the Interdisciplinary Centre for East Asian Studies (IZO) at Goethe University Frankfurt and by Iudicium. The book series invites interdisciplinary research on the modern cultures and societies of East and Southeast Asia within their historical contexts. As the perspective of the IZO is multi-disciplinary, the series is open to a wide variety of research methods including, but not limited to, philological, historical and cultural methods as well as approaches from the social sciences, law and economics.In den letzten Jahren ist es in der VR China zu einer dramatischen Renaissance von Religiosität gekommen. Längst vergessen geglaubte religiöse Traditionen leben wieder auf und neu entstandene religiöse Strömungen stossen auf grosse Resonanz. Gleichzeitig gewinnen die christlichen Kirchen ständig an Anhängern nicht nur in ihrer offiziell anerkannten Form, sondern auch als nicht-institutionalisierte Untergrund- und Hauskirchen.Der vorliegende Band, der auf einer an der Goethe-Universität Frankfurt gemeinsam von Theologie Interkulturell und dem Interdisziplinären Zentrum für Ostasienstudien organisierten Ringvorlesung basiert, nähert sich diesen Phänomenen und versucht eine erste Bestandsaufnahme. Dabei bemüht er sich, die gegenwärtigen Entwicklungen in eine historische Perspektive einzubetten, die für das Verständnis von Religion und gesellschaftlichem Wandel im China der Gegenwart unverzichtbar ist.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot
Cassirer
68,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Mathias Gutmann Zum Begriff der Wissenschaft bei Cassirer. Methodologische Überlegungen zur Aktualität eines Rekonstruktionsprogrammes Jörn Bohr Der Bildungswert der Kunst: Cassirer und Tolstoj Christian Möckel Kulturelle Existenz und anthropologische Konstanten. Zur philosophischen Anthropologie Ernst Cassirers Sebastian Dieterich Der Historiker als Geisterbeschwörer. Spuren einer Geschichtstheorie Ernst Cassirers Olivier Feron Mein Leib als 'Integral der Erfahrung'? Das Vorprädikative bei Merleau-Ponty und das Ausdrucksphänomen bei Cassirer Muriel van Vliet Die Aktualität Ernst Cassirers in Frankreich. Zwei Tagungen beleben die Debatte Relektüren Leander Scholz 'Dialektiker-Klarheiten'. Krankheit, Tod und Feindschaft bei Nietzsche Albert Meier Scherzhafte Ungeheuer. Friedrich Nietzsches Also sprach Zarathustra Jan Müller 'Erinnern' und 'erinnert werden'. Zur logischen Grammatik einer Wissensform Dokument Katrin Simons 'Zivilisation' statt 'Freiheit'. Jacques Réattus Gemälde 'Triumph der Zivilisation' Kontroverse Christoph Staub Komparative oder interkulturelle Philosophie? Bemerkungen zu einem Methodenstreit Franz Martin Wimmer Interkulturelle versus komparative Philosophie. Ein Methodenstreit? Mathias Obert Begegnung mit der chinesischsprachigen Welt heute Weder komparativ noch interkulturell! Kritik Ludger Heidbrink Ernst-Wolfgang Böckenförde bestätigt seine Säkularisierungsthese Klaus Lichtblau Faszination Frankfurt. Nostalgische Rückblicke Christoph Lange Vladimir Jankélévitch liest über Moral Thomas Rolf Hans-Peter Krügers Aktualisierung der Philosophischen Anthropologie Volker Steenblock Bilder und Materialien zur Wissenskultur des 19. Jahrhunderts Heiko Puls Alexander Wachter spielt mit Kants Spielbegriff Michael Grossheim Die Schriften Otto Friedrich Bollnows Kurzkritik Abstracts Autorinnen und Autoren

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.12.2019
Zum Angebot